Lesereihe
Mensch, Kunst & KI

Lesung mit Mascha Dabić und Katja Grcić

DO 27.06., 18:00

In welcher Welt wollen wir 2040 leben?

Eine Lesereihe im Rahmen der Klima Biennale Wien

Elisabeth Klar präsentiert ihre Zusammenarbeit mit dem iranischen Übersetzer Mahmoud Hosseini Zad sowie den daraus entstandenen Essay »In Unruhe tanzen«.
Michael Stavarič,
der sich mit der serbischen Poetin Radmila Petrović ausgetauscht hat, rückt die Stadt der Zukunft in den Fokus.

Im Rahmen der Ausschreibung ›Imagine Dignity‹ des Außenministeriums gemeinsam mit der Österreichischen Gesellschaft für Literatur beschäftigen sich österreichische Autor*innen und ihre ausländischen Projektpartner*innen mit dem Themenfeld Mensch/ Natur/ Künstliche Intelligenz und gehen in Essays und Prosatexten der Frage nach, in welcher Welt wir 2040 leben möchten. Ausgewählte Textbeiträge der Ausschreibung werden im Laufe des Festivals an sechs Terminen präsentiert und im Klima Biennale Pavillon im KunstHausWien gelesen.

Moderation: Christoph Thun-Hohenstein (Leiter der Sektion für Internationale Kulturangelegenheiten im Außenministerium)

Eine gemeinsame Lesereihe des Außenministeriums, der Klima Biennale Wien und der Österreichischen Gesellschaft für Literatur.

SA, 13.04., 18:00 - 19:00 mit Anna Kim & Andrea Grill / abgelaufen
MI, 08.05., 18:00 - 19:00 mit Andreas Unterweger & Volha Hapeyeva / abgelaufen
MI, 29.05., 18:00 - 19:00 mit Caroline Schutti & Friederike Gösweiner / abgelaufen

MI, 05.06., 18:00 - 19:00 mit Mascha Dabić & Katja Grcić / abgelaufen
DO, 27.06., 18:00 - 19:00
mit Elisabeth Klar & Michael Stavarič
DI, 09.07., 18:00 - 19:00
mit Christina Maria Landerl & Walter Fanta

Um Anmeldung wird gebeten - eine spontane Teilnahme ist ebenso möglich: HIER anmelden
Kosten: mit Biennale Festivalpass (Kauf vor Ort im Museum)